1. Informationspflichten gem. Art. 13 Abs. 1 DSGVO

1.1 Identität des Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortliche: Steuerberaterin Sonja Geilen (im Folgenden: Steuerberaterin)

Anschrift: Stephanstraße 2a, 47475 Kamp-Lintfort, Deutschland

E-Mail: info@deine-online-steuerberatung.de

Telefon: +49 (0) 2842 2194049

Fax: +49 (0) 2842 7174991

1.2 Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitungszwecke Deiner personenbezogenen Daten (zu den Begriffsbestimmungen siehe Art. 4 Nr. 1 und 2 DSGVO) ergeben sich aus der erteilten Einwilligung. Diese kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dies gilt auch für Einwilligungen, die vor dem 25.05.2018 erteilt worden sind.

Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1a DSGVO.

Die Verarbeitungszecke erfolgen zur Erfüllung vertraglicher Pflichten, die sich aus

dem Steuerberatungsvertrag bzw. dem vollumfänglichen Steuerberatungsmandat ergeben oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

Die Verarbeitungszwecke ergeben sich aus gesetzlichen Bestimmungen oder liegen im öffentlichen Interesse (z. B. bei der Einhaltung von berufsrechtlichen und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten).

Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1c DSGVO.

1.3 Berechtigtes Interesse

Die Verarbeitungszwecke können sich aus der Wahrung meiner eigenen berechtigten Interessen ergeben. Es kann erforderlich sein, die von Dir überlassenen Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zu verarbeiten. Als berechtigtes Interesse kommen insbesondere die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche (z. B.: Honoraransprüche), die Abwehr von Schadenersatzansprüchen und die Verhinderung von Straftaten in Betracht.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

1.4 Empfänger

Innerhalb der Kanzlei erhalten diejenigen Mitarbeiter Zugriff auf Deine personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen und die zur Verarbeitung dieser Daten berechtigt sind.

Eine Übermittlung Deiner personenbezogenen Daten an Dritte findet nur zu den unter c) und d) genannten Verarbeitungszwecken statt. Der Empfängerkreis richtet sich nach den vertraglich übernommenen Verpflichtungen des Verantwortlichen. Zu den Empfängern gehören z. B. die für die Besteuerung zuständigen Finanzämter, Sozialversicherungsträger, sonstige zuständige Behörden, Gerichte und Kredit-institute, mit denen Sie Geschäftsbeziehungen unterhalten. Im Rahmen der Vertragserfüllung beauftrage ich Auftragsverarbeiter, die zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten beitragen z. B.:

Diese Auftragsverarbeiter werden von mir vertraglich gemäß § 62a StBerG zur Einhaltung der Verschwiegenheit sowie zur Einhaltung der Vorgaben der DSGVO und des BDSG verpflichtet.

Darüber hinaus erfolgt eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte nur aufgrund ausdrücklich erklärter Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1a DSGVO bzw. Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht.

1.5 Übermittlung an Drittstaaten oder internationale Organisationen

Eine Übermittlung an Drittstaaten oder internationale Organisationen findet nicht statt.

2. Informationspflichten gem. Art. 13 Abs. 2 DSGVO

2.1 Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie dies zur Erfüllung des vertraglich vereinbarten Zwecks notwendig ist, in jedem Falle so lange, wie das Vertragsverhältnis besteht. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses werden die Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert. Die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nach Handels-, Steuer- und Berufsrecht betragen bis zu zehn Jahren. Zur Wahrung eigener berechtigter Interessen können die personenbezogenen Daten auch bis zu 30 Jahren (maximale Verjährungsfrist nach BGB, z. B. für Vollstreckung aus Titeln oder Bereicherungsansprüche) aufbewahrt werden.

2.2 Auskunft über Deine Rechte

–    Die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, sind         entfallen.

–    Widerruf Deiner Einwilligung in die Verarbeitung, ohne dass eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung vorliegt (siehe unter 1.2).

–    Widerspruch gegen die Verarbeitung, ohne dass eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung vorliegt (siehe unter 3).

–    Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

–    Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

–    Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der          Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

–    Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Dir angezweifelt.

–    Die Verarbeitung ist unrechtmäßig. Du lehnst eine Löschung jedoch ab.

–    Personenbezogene Daten werden für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt:

          –   Du benötigst die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

      –   Du hast Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt.         Solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Dir gegenüber überwiegen, wird die Verarbeitung eingeschränkt.

2.3 Widerrufbarkeit von Einwilligungen

Beruht die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Deiner Einwilligung gemäß

Art. 6 Abs. 1a oder Art. 9 Abs. 2a DSGVO, bist Du jederzeit berechtigt, die Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, bleibt unberührt. Bitte wende Dich an die Steuerberaterin.

Es genügt eine E-Mail an info@deine-online-steuerberatung.de.

2.4 Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Wenn Du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung Deiner Daten gegen die DSGVO verstößt, hast Du das Recht Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen. Hierzu wende Dich bitte an die zuständige Aufsichtsbehörde, Art. 77 DSGVO

2.5 Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

     – Herkunft der Daten

Ich verarbeite die personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten oder vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich sind und die Du mir zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt haben. Wenn Du mir die benötigten Daten nicht zur Verfügung stellst, kann ein Vertrag nicht abgeschlossen werden bzw. kann ich meinen vertraglichen Pflichten nicht nachkommen. Buchhalterische und/oder steuerliche Nachteile für Dich wären nicht ausgeschlossen.

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten kann es erforderlich sein, personenbezogene Daten zu verarbeiten, die ich von anderen Unternehmen oder sonstigen Dritten (vgl. Art. 14 DSGVO), z. B. Finanzämtern, Sozialversicherungsträgern, Deinen Geschäftspartnern etc. zulässigerweise zur Vertragserfüllung erhalten habe. Weiterhin verarbeite ich ggf. auch personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, z. B. aus Registern oder dem Internet, wenn dies für die Vertragserfüllung erforderlich ist.

2.6 Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Zur Verarbeitung der von Dir überlassenen Daten kommt keine vollautomatisierte

Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) gemäß Art. 22 DSGVO zum Einsatz.

3. Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO

Sofern Deine Daten auf Grundlage eines berechtigten Interesses (siehe oben 1.3) verarbeitet werden, hast Du das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben. Hierzu genügt eine E-Mail an: info@deine-online-steuerberatung.de.

Hosting

1&1 IONOS SE

Wir hosten unsere Website bei unserem Auftragsverarbeiter 1&1 IONOS, 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur, Deutschland.

Zum Zweck der Bereitstellung und der Auslieferung der Website werden Verbindungsdaten verarbeitet. Zum bloßen Zweck der Auslieferung und Bereitstellung der Website werden die Daten über den Aufruf hinaus nicht gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse (unbedingte technische Notwendigkeit zur Bereitstellung und Auslieferung des von ihnen durch Ihren Aufruf ausdrücklich gewünschten Dienstes „Website“) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zum Betrieb der Website werden die Verbindungsdaten und weitere personenbezogenen Daten zusätzlich im Rahmen diverser anderer Funktionen bzw. Dienste verarbeitet. Darüber wird im Rahmen dieser Datenschutzerklärung bei den einzelnen Funktionen bzw. Diensten im Detail informiert.

Server Log Files

Zum Zweck der Überwachung der technischen Funktion und zur Erhöhung der Betriebssicherheit unseres Webhosts werden Verbindungsdaten verarbeitet. Die Dauer der Verarbeitung ist auf 56 Tage beschränkt.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse (unbedingte technische Notwendigkeit eines Server Log Files als grundlegende Datenbasis zur Fehleranalyse und für Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen des durch Ihren Aufruf ausdrücklich gewünschten Dienstes „Website“) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Kontaktformular

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, durch ein Kontaktformular direkt mit uns in Kontakt zu treten. Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage der von ihnen durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bis auf Widerruf.
Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können.

Embeddings

YouTube

Im Fall der Erteilung Ihrer Einwilligung verarbeiten wir mit dem Dienst Youtube, Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland als gemeinsame Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Wiedergabe von Videos auf unserer Website.

Wir ermöglichen dem Dienst die Erhebung von Verbindungsdaten, die Erhebung von Daten ihres Webbrowsers sowie die Platzierung eines Werbecookies. Durch die Platzierung von Werbecookies ist es Google möglich, für jeden Nutzer eine individuelle User-ID zu berechnen. Diese zur eindeutigen Identifizierung geeigneten personenbezogenen Daten werden sodann im Rahmen des von Google betriebenen Werbenetzwerks verarbeitet.

Der Google Konzern übermittelt Ihre personenbezogenen Daten in die USA. Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs 1 lit a iVm Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO. Sie wurden bereits vor Erteilung Ihrer Einwilligung informiert, dass die USA über kein den Standards der EU entsprechendes Datenschutzniveau verfügt. Insbesondere können US Geheimdienste auf Ihre Daten zugreifen, ohne dass Sie darüber informiert werden und ohne dass Sie dagegen rechtlich vorgehen können. Der Europäische Gerichtshof hat aus diesem Grund in einem Urteil den früheren Angemessenheitsbeschluss (Privacy Shield) für ungültig erklärt.

Soweit durch Google eine weitergehende eigenständige Verarbeitung der Daten insbesondere im Rahmen des Werbenetzwerkes von Google erfolgt, ist Google dafür alleinige Verantwortliche. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Die Nichterteilung der Einwilligung hat lediglich zur Folge, dass Ihnen der Dienst Youtube nicht zur Verfügung gestellt wird. Eine bereits erteilte Einwilligung können Sie widerrufen, indem Sie die Datenschutzeinstellungen ändern.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 lit. a DSGVO.

Analysedienste

Google Analytics

Im Fall der Erteilung Ihrer Einwilligung verarbeiten wir mit dem Dienst Google Analytics, Google LLC, Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, als gemeinsame Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Fehleranalyse und der statistischen Auswertung unserer Website. Die Nichterteilung der Einwilligung hat auf die Funktion der Website keine unmittelbare Auswirkung, ohne statistische Daten wird uns jedoch die Weiterentwicklung der Website erschwert. Eine bereits erteilte Einwilligung können Sie widerrufen, indem Sie die Datenschutzeinstellungen ändern.

Wir ermöglichen dem Dienst die Erhebung von Verbindungsdaten, Daten ihres Webbrowsers und Daten über die aufgerufenen Inhalte sowie die Ausführung von Analysesoftware und die Speicherung von Daten auf ihrem Endgerät. Der Dienst anonymisiert die erhobenen Daten unmittelbar nach der Erhebung und stellt uns die anonymen Daten in Form von Statistiken zur Auswertung zur Verfügung. Wir nutzen diese Statistiken zur Fehlerbehebung und zur Weiterentwicklung unserer Website. Die Daten auf ihrem Endgerät werden für die Dauer von bis zu zwei Jahren gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 lit. a DSGVO. Der Google Konzern übermittelt Ihre personenbezogenen Daten in die USA. Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs 1 lit a iVm Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO. Sie wurden bereits vor Erteilung Ihrer Einwilligung informiert, dass die USA über kein den Standards der EU entsprechendes Datenschutzniveau verfügt. Insbesondere können US Geheimdienste auf Ihre Daten zugreifen, ohne dass Sie darüber informiert werden und ohne dass Sie dagegen rechtlich vorgehen können. Der Europäische Gerichtshof hat aus diesem Grund in einem Urteil den früheren Angemessenheitsbeschluss (Privacy Shield) für ungültig erklärt.